Liveticker

Neuigkeiten

Update: Flag Canes stehen nach Heimsieg im DFFL-Bowl

Die Spieler:innen der Kiel Baltic Flag Hurricanes stehen zusammen und feiern ihren Finaleinzug.

Ausgelassener Jubel des Flag Teams nach dem Einzug in den DFFL Bowl. (Foto: Annabelle Dittelbach)

Spieler der Kiel Baltic Flag Hurricanes laufen auf das Spielfeld ein und werden von Cheerleadern flankiert

Die U17 Cheerleader der KBH Twisters begrüßen die Flag Canes beim Einlauf. (Foto: Annabelle Dittelbach)

Im Vordergrund und rechts blicken die Spieler des Defensive Backfields in Richtung Gegner, im Hintergrund greift die Defensive Line an.

Eine starke Einheit: die Defense der Flag Canes (Foto: Katja Becht)

Die Spieler der Flag Canes feiern den ersten Touchdown, der Gegner hat das Nachsehen.

Grund zur Freude: Quarterback Bennit Sieg (Mitte) mit seinem ersten Touchdown-Lauf (Foto: Annabelle Dittelbach)

Der Trainer versucht der "Sieger-Dusche" mit dem Wasserkanister zu entkommen, die umstehenden Spieler amüsieren sich.

Fast entkommen: Head Coach Stefan "Nassi" Naß bei der tradionellen Sieger-Dusche. (Foto: Katja Becht)

Kiel, 19.09.2021 – Im letzten regulären Saisonspiel konnte sich das Team um den neuen Head Coach Stefan „Nassi“ Naß gegen die Assindia Firebirds aus Essen mit 24:10 (0:0/8:3/8:0/8:7) behaupten. Unterstützt wurde die Mannschaft vom U17 Cheerleading-Team der KBH Twisters, die die Zuschauer:innen am Schilkseeer Sportplatz besonders zum Anfeuern motivierten. Damit sind die Kiel Baltic Flag Hurricanes „Nordmeister“ und spielen nach 2013 und 2018 erneut im DFFL-Bowl um die deutsche Meisterschaft im 9er Flag-Football.

„Dieser Sieg war wieder ein wichtiges Zeichen für uns. Ich freue mich sehr und bin stolz, dass sich die Mannschaft noch mal selbst für die starken Arbeitsleistungen der letzten Monate belohnen konnte,“ bilanziert Head Coach Naß und beschreibt die Stimmung im Spiel und Team als „unglaublich gut. Die Truppe hat sich gegenseitig unterstützt und aufgebaut – so soll es sein.“

Das erste Viertel war noch sehr verhalten, keine Mannschaft konnte sich offensiv durchsetzen, was in guten Teilen auch den starken Abwehrreihen zuzuschreiben war.

Die ersten Punkte erzielten die Gäste im zweiten Quarter mit einem ca. 30-Yard Field Goal zur 0:3-Führung.

Das konnte besonders die Kieler Offense nach einer mageren Punktausbeute im Hinspiel (Essen 10:13 Canes) nicht so stehen lassen. Quarterback Bennit Sieg lief den Football in seinem ersten Start in die Endzone zum zwischenzeitlichen 6:3 für die Flag Canes. In der anschließenden Two-Point Conversion fing Wide Receiver Jannik Löhr einen Pass zum Halbzeitstand von 8:3.

Nach der Pause konnte die Konzentration auf Kieler Seite weiter hochgehalten werden, die Defense der Flag Canes ließ nur wenig Raumgewinn zu und die Offense dankte es ihnen mit einem weiteren Touchdown. Jan-Felix „Obi“ Bock fing einen Pass von Bennit Sieg und baute die Führung auf 14:3 aus. Die anschließende Two-Point Conversion fing Jannis Kinder zum 16:3.

Zu Beginn des letzten Viertels konnten die Flag Canes erneut über die Luft punkten: Wide Receiver Jannis Kinder nahm erst einen Pass von Bennit Sieg zum Touchdown in Empfang, Jannik Löhr erhielt anschließend den Zuschlag im Zuge der Two-Point Conversion zum Stand von 24:3.

Den Gästen aus Essen gelang mit einem langen Lauf des Quarterbacks noch ein Anschluss-Touchdown mit anschließendem Kick zum Extrapunkt zum Entstand von 24:10.

Weitere Angriffsversuche konnte die Kieler Defense mit einer starken Line und enger Coverage verteidigen, sodass die Uhr mit verschiedenen Laufspielzügen heruntergespielt werden konnte.

Die nächste Trainingseinheit hat die Mannschaft frei bekommen, „das haben sie sich redlich verdient,“ erklärt der Head Coach und ergänzt mahnend: „Die nächsten 4 Wochen werden noch mal ein hartes Stück Arbeit. Wir wollen die Intensität hochhalten. Alle sind bereit ihr Bestes zu geben. Wir müssen körperlich sowie mental fit sein, um im Bowl noch mal alles abrufen zu können.“

In diesem Jahr gibt es keine klassischen Playoffs, die Gewinner-Mannschaften der Nord- und Ostligen stehen sich direkt im DFFL-Bowl gegenüber. Die Ostmeisterschaft wird aller Voraussicht nach zwischen den Berlin Bears und den amtierenden Monarchs aus Dresden entschieden. Ein Austragungsort steht noch nicht fest, der Bowl findet voraussichtlich am Wochenende des 16.-17. Oktober 2021 statt.

UPDATE:

Der Finalgegner und der Austragungsort stehen fest: die Kiel Baltic Flag Hurricanes treffen am Samstag, den 16. Oktober 2021 im DFFL Bowl XI auf die Dresden Monarchs. Gespielt wird auf dem Homefield der Hamburg Pioneers Snappers im Hamburger Stadtpark am Jahnring 26 in 22297 Hamburg.

Weitere Informationen unter nachfolgenden Links:

zurück zur vorherigen Seite