Liveticker

Neuigkeiten

Starker Trainerstab für die Hurricanes

Die neun Trainer der Hurricanes in 2021

Hurricanes Coaching Staff 2021

Timo Zorn, Carsten Dohm, Timothy Speckman

v.l.n.r.: Timo Zorn, Carsten Dohm, Timothy Speckman (Fotos 1+3 Anneke Swegat, Foto 2 Stefan Stuhr)

Curtis Diers, Tim Egdmann, Philipp Knoth

Curtis Diers, Tim Egdmann, Philipp Knoth (Fotos: KBH)

Nick Wieland, Oliver Beeck, Tjark Bielenberg

Nick Wieland, Oliver Beeck, Tjark Bielenberg (Fotos: KBH)

Kiel, 07.03.2021 – Die GFL und die Kiel Baltic Hurricanes bereiten sich weiter hoffnungsvoll auf einen Ligastart im Juni vor und der Kieler Bundesligist geht dabei mit einem hochkarätigen Trainerstab in die Footballsaison 2021. Diese neun Herren wollen die Canes in diesem Jahr zu Höchstleistungen motivieren. Um auf die Saison einzustimmen, verraten die Coaches was ihre Ziele für die Saison 2021 sind und worauf sie sich am meisten freuen.

„Erst einmal freue ich mich, dass wir nach aktuellem Stand in 2021 überhaupt wieder Football spielen“, sagt Timo Zorn, Head Coach der Kieler. Weiter erzählt er, dass im letzten Jahr eine gute Basis gelegt werden konnte, auf der in diesem Jahr weiter aufgebaut werden soll. Auf die Zusammenarbeit mit jedem einzelnen freue er sich am meisten, so Zorn. „Sowohl beim Stamm der Mannschaft als auch im Trainerstab haben wir Positionen neu besetzen können“, freut sich Zorn.

Zu diesem Trainerstab gehört auch Timothy Speckman, der der neue Offense Coordinator der Canes ist. Der Amerikaner, der im letzten Jahr als Coach of the Year in Schweden ausgezeichnet wurde, setzt die Ausbildung der Spieler an erster Stelle.
„Ich freu mich am meisten über das ganze Team in Kiel. Die Leute machen den Unterschied. Das beinhaltet alle Fans, Coaches, Spieler, Helfer, Media Team, wirklich alle. Das ist es, was die Atmosphäre bei den Hurricanes so einzigartig macht“, sagt Timothy Speckman.

Aber auch die Defense steht der Offense in kompetenten Trainern nicht nach. Mit Carsten Dohm, einem Kieler Urgestein, gewinnen die Canes einen erfahrenen Coach als Defense Coordinator. Seine Ziele beinhalten neben der Weiterentwicklung der Spieler auch seine eigene Weiterentwicklung als Trainer, mit der er die Zukunft in dieser außergewöhnlichen Situation selbst mitgestalten möchte.
„Besonders freue ich mich auf die Motivation und den Willen der Jungs, der Organisation und der Coaches wieder Football auf den Platz zu bringen“, sagt Dohm.

Curtis Diers unterstützt als Trainer der Defense Backs ebenfalls die Kieler Verteidigung. Die Ziele, die er sich gesetzt hat, betreffen vor allem seine eigene Unit, denn er möchte eine Gruppe bilden, auf die man sich innerhalb des Teams verlassen kann. Diers, der früher selbst in Kiel auf dem Footballfeld stand, freut sich am meisten auf die Fans und Zuschauer. „Die machen es doch aus auf dem Rasen zu sein“, sagt er.

Die Defensive Line teilen sich zwei ehemalige Spieler der Hurricanes, die ihre Spielerkarriere 2019 niederlegten und in den Trainerstab wechselten. Tim Egdmann und Philipp Knoth haben beide ehrgeizige Ziele für die Saison 2021.
„Mein Ziel ist es ganz klar die Jungs in der Defensive Line weiterzubringen und mich als Coach natürlich auch“, sagt Knoth. Tim Egdmann hat sich fest vorgenommen die Playoffs mit den Canes zu erreichen. Beide freuen sich gleichermaßen darauf, Football endlich wieder live zu sehen und aktiv mitgestalten zu können.

Auch die Offensive Line wird von zwei erfahrenen Spielern trainiert, die nach ihrer aktiven Footballkarriere den Bezug zum Football nicht verlieren wollen und sich im Kieler Trainerstab engagieren. Die Rede ist von Nick Wieland, der jahrelang zu den besten Offensive Linemen Europas gehörte und seit 2015 dem Trainerstab angehört. Unterstützt wird er von Oliver Beeck, der seine Spielerkarriere 2019 nach zwölf GFL-Saisons beendete. Beeck ist wie Wieland ehemaliger Nationalspieler und bereits seit 1998 ein Hurricane.
„Mein Ziel für 2021 ist es vor allem aus den jungen Spielern, die wir haben, eine gute Offensive Line zu formen. Ich hoffe, ich kann mit meiner Erfahrung den Jungs helfen, noch besser zu werden“, sagt Beeck. Außerdem freue er sich auf die neue Herausforderung, die das Trainerdasein mit sich bringt. „Ich freue mich darauf, wenn wir wieder live mit den Spielern arbeiten können. Die Jungs bringen viel Potenzial mit eine starke Einheit zu werden“, ergänzt Wieland.

Das jüngste Mitglied des Kieler Trainerstabs ist Tjark Bielenberg. Der ehemalige Canes-Jugendspieler wechselte Ende 2019 ins GFL Team, kann jedoch verletzungsbedingt nicht mehr aktiv spielen, möchte aber dennoch nicht den Bezug zum Sport verlieren und steht nun Timo Zorn als Assistant Coach bei den Wide Receivern tatkräftig zur Seite. „Ich freue mich darauf, die Sommertage endlich wieder auf dem Feld zu verbringen und die Canes in meiner neuen Position bestmöglich unterstützen zu können“, so Bielenberg.

 

 

zurück zur vorherigen Seite