Liveticker

Neuigkeiten

Update zur Corona-Krise

Kiel, 17.03.2020 – Nach der ersten Krisensitzung am Donnerstagabend folgte am Montagabend eine weitere Telefonkonferenz zwischen Vorstand und sportlicher Leitung des ASC Kiel zum Umgang mit der Corona-Krise. Aufgrund der aktuell durch das Land Schleswig-Holstein und die Bundesregierung erlassenen Beschlüsse gilt auch für alle Cheerleading- und Footballteams der Kiel Baltic Hurricanes eine Aussetzung des Trainings-, Spiel- und Wettkampfbetriebes bis mindestens zum 19. April.

Wie für alle Vereine ergeben sich für den ASC Kiel die größten Fragestellungen aus der ungewissen Saisonplanung sowohl im Jugend- als auch Erwachsenenbereich. Für die GFL hat der AFVD hat den geplanten Ligastart nun vorerst auf Ende Mai verschoben, um in dieser Situation ein Minimum an Planungssicherheit für die kommenden Wochen zu schaffen. Denn normalerweise sind März und April im deutschen Football die entscheidenden Wochen der Saisonvorbereitung – sowohl sportlich als auch organisatorisch. Hier brechen für alle Teams derzeit die regulären Parameter der Planung weg. Und auch wenn jetzt für einen Start Ende Mai geplant wird, ist auch dieser noch abhängig von der weiteren Entwicklung und erlaubt keine finalen Entscheidungen.

„Diese Ungewissheit stellt uns vor viele Herausforderungen“, so Gunnar Peter, Vorsitzender des ASC Kiel, „Reiseplanungen für alle Teams liegen auf Eis, ebenso die Planungen und Buchungen für die GFL-Heimspiele. Gleichzeitig müssen wir hier jedoch Gespräche führen für einen möglichen Start Ende Mai. Auch die Anreisen der Importspieler, eigentlich für Ende März gebucht, müssen neu geplant werden, wenn klar ist, wann gespielt wird. Sportlich verlieren dazu alle Teams derzeit viel von dem, was in der Vorbereitung bereits aufgebaut werden konnte. Ein Team später in einem nicht definierten Zeitrahmen wieder wettkampffähig zu bekommen ist eine Mammutaufgabe für unsere Trainer.“

Aufgrund der derzeit unklaren Lage stellen die Hurricanes vorerst den Dauerkartenverkauf ein und der Start des Einzelticketverkaufs wird auf unbestimmt verschoben. Wenn feststeht, wann gespielt werden kann, werden bereits gekaufte Dauerkarten ihre Gültigkeit behalten.

Die Geschäftsstelle am Kilia Stadion, in der Tickets und Fanartikel mittwochs und donnerstags verkauft werden, bleibt den Anordnungen der Bundesregierung folgend ab sofort geschlossen. Fanartikel können weiter online über www.skill-sports.com bestellt werden.


zurück zur vorherigen Seite